Archives for 

Killing Action

#20: Kriegsfilme

„War! What is it good for?“ Unterhaltung natürlich, Dummkopf. Und das nicht erst seit Chris Tucker und Jackie Chan in RUSH HOUR. Das Volk will den Krieg, denn Krieg ist Unterhaltung, Krieg ist Abenteuer: Das leichte Schaudern beim ersten Blick auf die Preistafel im Starbucks, kurz darüber nachdenken sich abzuwenden, nur um dann doch einen Latte Macchiato, De-Caf, Sojamilch, Tall, To-Go zu bestellen. Steven Spielberg ist ein Kriegsgewinnler von SCHINDLERS LISTE zu SAVING PRIVATE RYAN, über BAND OF BROTHERS, dann die Back2Back Eastwood Filme, die MEDAL OF HONOR Videospiele und als neustes THE PACIFIC, heißt seine einzig verlorene Schlacht 1941.

THE PACIFIC vermittelt die Erfahrung dabei zu sein, auf Augenhöhe mit dem einfachen Soldaten, jetzt nicht dabei zu sein im wirklichen Krieg, dafür bitte für Afghanistan bewerben, aber höchst involviert zu sein bei irgendwas, und das ist immerhin etwas und sehr kurzweilig. Gäbe es das dazugehörige Trinkspiel „Shot for a Headshot“, zwei Folgen reichten für eine Alkoholvergiftung. Terence Malick sucht in all dem Blut nach tieferen Wahrheiten, unterhalb der Augenhöhe von THE PACIFIC läßt er seine Kamera in Bodennähe und Erdverbundenheit für THE THIN RED LINE durch das Gras eines Eilands gleiten.
Meine Damen, meine Herren, erleben Sie die Flimmerfreunde, Bernd, Ben und Kay in der Hörspielversion des besten Kriegsfilms aller Zeiten, ENTENSUPPE.

#14: Neulich in der Männergruppe

Bevor die Flimmerfreunde Seite endgültig abgerissen wird, um Parkplätzen für das örtliche Einkaufszentrum zu weichen, ein letztes Aufbäumen. Der scheinbare Reflex, nach einem Frauenfilm Podcast lautstark einen Cast über Pornos, wahlweise harte Männeraction zu fordern, ist so bedenklich wie er dumm ist – also ziemlich. Dieser vorhersehbaren Web 2.0 Variante des territorialen Pissens, begegnen die Flimmerfreunde mit – kurz warten – Nachgeben. Hörigkeit dem Hörer, liefern Bernd, Ben und Kay die Königsdiziplin des Gay-Porn: Männergruppenfilme. Eine Welt in der Männer sich blutend in den Armen liegen, um sich ewige Treue zu schwören und Frauen maximal schmückendes Beiwerk bilden. Tod durch Penetration, zu bewundern in THE EXPENDABLES, THE WILD BUNCH, THE LOSERS (1970) aka NAM`S ANGELS und der softcore Variante THE A-TEAM.

THE EXPENDABLES
THE WILD BUNCH
NAM`S ANGELS
THE A-TEAM

#4: Killer Kids

„Oi Spießer gib mal Feuer, damit ich Dich anzünden kann“, sangen einst die glorreichen Oiro. Und tatsächlich hat es Bernd, Ben und Kay am 1. Mai mitten in die Kampfzone verschlagen. Während in der umliegenden Schanze die reale Gewalt tobt, sprechen die drei hinter den sicheren Mauern des schadowschen Bunkers über filmische Grausamkeit. Das Thema des insgesamt 200. Podcasts „Brutalo-Kids auf der Leinwand“ garantiert pädagogisch wertvoll. Von schwerer Kost, zu schwer auf die Fresse, sprechen die drei Gelegenheitsfanatiker über „Das weiße Band“, „Kick Ass“, „Ninja Assassin“ und den deutschen Kinderfilm „Hier kommt Lola!“. The Revolution will not be televised, aber von Podcast hat ja keiner gesprochen. Der Soundtrack für den nächsten Molly oder auch zur Gartenarbeit. Die Flimmerfreunde lassen die Korken knallen!

Filme:
Kick Ass
Das weiße Band
Ninja Assassin
Hier kommt Lola!