#6: Das große Abenteuer

Und doch, Zähneputzen lohnt sich. Spätestens für das siegessichere Grinsen in Großaufnahme, sollte man sich von Karius und Baktus verabschieden. Die Rede ist natürlich vom Swashbuckler, dessen jugendliche Zuversicht den Motor eines jeden guten Abenteuerfilms bildet. Nicht verabschieden solltet Ihr Euch daher von Bernd, Ben und Kay, die sich diese Woche auf die Suche nach dem großen Abenteuer begeben. Fündig werden sie dabei bei PRINCE OF PERSIA, THE THREE MUSKETEERS, REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE und Michael Ballack.Seit jeher ist das Abenteuer eines der größten Versprechen, die das Kino zu machen weiß und es vergeht kein Jahr, das nicht mit neuen Einträgen in dieses breitgefächerte Genre aufwartet. Ob, neu, ob alt, en passant klären die drei Flimmerfreunde, was einen guten Abenteuerfilm ausmacht. Jetzt schnell Tickets sichern, Reiseantritt bei Download.

Filme:
PRINCE OF PERSIA
THE THREE MUSKETEERS (1948)
REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE 3D (2008)
DER DIEB VON BAGHDAD

12 Antworten auf „#6: Das große Abenteuer“

Meine Herren,
danke für die schönste Mittagspause der Woche!
Auch wenn ihr eine Kleinigkeit wohl übersehen habt:
Weiße Flecken auf der Landkarte? Kolonialisierung? Grinsende Kapitäne? Gibt’s in Unmengen, im Weltraum! Der Andromedanebel ist das neue Indien. Aber das wisst ihr ja selbst.

Boldly go etc.,
Christina

hallo
wenn es um euch wirklich so schlecht steht, werde ich etwas abdrücken. dann möchte ich aber endlich wieder spannendes besprochen hören. die letzten male ging es hauptsächlich um langweilige hollywoodproduktionen. was widescreen-visionnesk wirkt. lasst die leute lieber an eurem großen filmhorizont teilhaben.
am zahn der zeit-mäßig böte sich momentan ein western-podcast an, da das gutestgute westernspiel red dead redemption erschien. es gibt ja durchaus einige gute jüngere western wie three burials oder red hill. aber auch über peckinpah, eastwood oder ford ließe sich gut reden. hauptsache ihr macht mal wieder was interessantes.
ansonsten: argento, bunuel, angelopoulos und so weiter

liebe christina…da hast du völlig recht
du hast uns gefehlt in jener nacht
lieber michael…auch nicht falsch
allerdings wollen wir nicht schon wieder die meisten weiblichen hörer mit western gegen uns aufbringen
allerdings mögen wir populistische multiplex-wochenenden lieber als randgruppen-elitismus
wir untersuchen, was da ist
wir sind demokraten und pöbel gleichzeitig
wir können es einfach nicht besser, denke ich manchmal
euer bernd

Kein jason reitman? Ich bin entsetzt! Ich würde mich sehr freuen wenn ihr den nochmal nachreicht. Super seit ihr natürlich trotzdem.

halt! mit randgruppenelitarismus hat mein wunsch nichts zu tun. es langweilt mich einfach, euch zum größten teil über die aktuellen kinofilme reden zu hören, da dies zuletzt meist eher humor- und leidenschaftslos passierte.

übrigens ist fantastic mr. fox ziemlich super. einen wes anderson-podcast gibt es ja noch nicht…

Bitte keinen Wes-Anderson-Podcast….der Mann ist so etwas von überschätzt, kann keine Geschichten erzählen und ist einfach nur l-a-n-g-w-e-i-l-i-g.

Ich hatte damals Royal Tenenbaums im Kino gesehen und irgendwie gut gefunden. Nach erneutem Anschauen der Criterion-DVD habe ich echt an meinem geistigen Geusndheitszustand gezweifelt. Wahrscheinlich wirkten Wes Andersons Ergüsse nur wegen dem Rotz, den ich vorher gesehen habe (welcher auch immer das wahr), interessant und spannend.

Aber die Criterion-DVDs kann ich wärmstens empfehlen…schön gemacht….

Ansonsten hätte ich gerne nen Podcast über Eure filmischen Jugendsünden (Filme, die ihr als Heranwachsende gut fandet, aber Euch jetzt peinlich sind), Filme, in die ihr Euch trotz fehlenden Alters reingeschlichen habt, Filme, die Euch zum Weinen bringen oder die Euch Alpträume bereitet haben….

Ich habe mich nach dem beherzten Aufruf in der neuen Ausgabe auch dazu entschlossen euch finanziell zu unterstützen. Ist euch denn mit dem Erwerb eines Shirts genauso gut geholfen wie mit einer reinen Geldspende?

Hallo B,
das können wir mit einem klaren „Ja“ beantworten.

Beste Grüße
und vielen Dank für deine unterstützung
ulli

Hallo zusammen,

ich eure kleine Plaudergruppe durch zufall über google gefunden und den Abenteuer-Podcast als erstes gehört. Am Anfang habe ich gedacht, dass ich die ersten fünf Minuten nicht ohne Anfälle von Selbstkanibalismus durchhalten kann – doch ein paar Minuten später war ein neuer Fan geboren.

Ich kann euch nur meinen Respekt aussprechen. Eure Casts sind wirklich super und wissen gut zu unterhalten, ohne dabei aufgesetzt zu wirken.

Zwei Daumen hoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.