#62: Batman vs. Superman: Langweilig vs. ärgerlich

afd steht leider nicht für „arschficken, Digger“, wohl aber für das, was bei mangelnder Hygiene am Schwanz hängenbleibt, braune Scheisse. Ähnlich erlesene Rohmasse scheint Zack Snyder zu bemühen, wenn er seinen Film zur Marketingkampagne abliefert.
BATMAN vs. SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE erscheint wie ein lebloses Konglomerat aus Markanalyse & (visuellen) Referenzen, unfassbar hölzern zusammengeschustert und dann mit einer Wagenladung Happy Meal Toys in die Kinos gerollt. Die FLIMMERFREUNDE Bernd Bergemann & Kay Otto über prätentiösen Pop und einen Film der nur noch Marketingvehikel sein mag. Ach so, schön wieder hier zu sein.

6 Antworten auf „#62: Batman vs. Superman: Langweilig vs. ärgerlich“

Beste Tonqualität seit langem. Ihr solltet immer im Auto aufnehmen. 😉 Freut mich sehr, dass die Flimmerfreunde zurück sind. Oder immerhin schon mal wieder ein Lebenszeichen senden. Ladet doch mal Olli Schulz ein und macht ein Special zu Chuck Norris-Actioner der 1980er-Jahre, wenn ihr schon beim Themen-Brainstorming seid!

es war mal wieder ein fest. hat sich eigentlich an der der verfügbarkeit der alten ohrensessel-folgen etwas geändert oder geht ihr dem überhaupt noch nach?

würde mich da gern durchhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.