#21: Wes Anderson

Liebe ist ein Kehlenschnitt, Liebe ist eine Faust, Liebe ist ein Fuchs … Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen, und immer bedeutet Lieben auch Leiden, zumindest in den wunderbaren Welten des Wes Anderson, popkulturell versierter als 100 Jahre Spex und mit jenseits der vierzig noch immer Hollywood-Wunderkind. Dabei lernen Andersons Helden – egal welchen Alters- […] mehr →

#20: Kriegsfilme

„War! What is it good for?“ Unterhaltung natürlich, Dummkopf. Und das nicht erst seit Chris Tucker und Jackie Chan in RUSH HOUR. Das Volk will den Krieg, denn Krieg ist Unterhaltung, Krieg ist Abenteuer: Das leichte Schaudern beim ersten Blick auf die Preistafel im Starbucks, kurz darüber nachdenken sich abzuwenden, nur um dann doch einen […] mehr →

#19: Serien mit W – West Wing

„Ey, mach mir den Gorilla.“ Ein Klassiker der zwischenmenschlichen Annährung, kaum noch wegzudenken aus den Clubs und Bars Deiner Stadt. Dabei weiß niemand so gut was sich dahinter verbirgt wie Charlie Sheen: Nutte im Bad, Nase voller Koks, den Fernseher aus dem Fenster und das Herz am rechten Fleck. Unser Charlie. Derweil Papa: POTUS. THE […] mehr →

#18: 3D – Ein Jahr danach

Brille auf, Blinker links und dann nur noch Überholspur. So oder so ähnlich fantasiert es in den Hirnen vieler Studio-Verantwortlicher dieser Tage, wenn das Thema auf 3D kommt. Doch: „Hossa, hossa, hossa, Unternehmen Barbarossa – no sleep til hinter Moskau“, lautete einst der Titel der einzigen UFA 3D Produktion vor 1945, die heute als im […] mehr →

#17: Johnnie To

„Der schönste Tag in meinem Leben, war ein Donnerstag.“ Durchaus unwahrscheinlich, liebe Tocotronics, betrachtet man einmal genauer, was es alles nicht in die deutschen Lichtspielhäuser schafft. Um den sprachlichem Duktus des populären TV-Diskurses über Klingeltöne, niemals nicht deren Inhalte, aufzugreifen: Best-of-the-Best, da tanzt der Hirsch auf dem Dach! Hol Dir jetzt die megakrassen Hong-Kong Kracher […] mehr →

#16: Filmfest Hamburg

Freigetränke. Niemand soll behaupten, der jährliche Filmfest Besuch sei für die die drei Flimmerfreunde keine Herzenangelegenheit. Wie in ein Kriegslazarett von der Front, strömen die Gäste des Filmfests in die Kuschelecke. Operationen am offenen Herzen sind es, die da vorgenommen werden. Die Frage das Skalpell und Freigetränke zur Lokalanästhesie, praktizieren Bernd, Ben und Kay auch […] mehr →

#15: Edgar Wright

Wright? Richtig! Ebenfalls richtig, Dominosteine liegen bereits wieder in den Regalen der Kaufhäuser. Pralinen für den Bombenhagel, checkt Wikipedia. Möllemann, Barschel, Haider, drei Politiker, die wußten, was es heißt mit Stil zu gehen. SHAUN OF THE DEAD, HOT FUZZ, SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD, drei Filme, die es an der Zeit ist zu sehen. Bernd, […] mehr →

#14: Neulich in der Männergruppe

Bevor die Flimmerfreunde Seite endgültig abgerissen wird, um Parkplätzen für das örtliche Einkaufszentrum zu weichen, ein letztes Aufbäumen. Der scheinbaer Reflex, nach einem Frauenfilm Podcast lautstark einen Cast über Pornos, wahlweise harte Männeraction zu fordern, ist so bedenklich wie er dumm ist – also ziemlich. Dieser vorhersehbaren Web 2.0 Variante des territorialen Pissens, begegnen die […] mehr →