#17: Johnnie To

 
„Der schönste Tag in meinem Leben, war ein Donnerstag.“ Durchaus unwahrscheinlich, liebe Tocotronics, betrachtet man einmal genauer, was es alles nicht in die deutschen Lichtspielhäuser schafft. Um den sprachlichem Duktus des populären TV-Diskurses über Klingeltöne, niemals nicht deren Inhalte, aufzugreifen: Best-of-the-Best, da tanzt der Hirsch auf dem Dach! Hol Dir jetzt die megakrassen Hong-Kong Kracher von Johnnie To in Dein Zuhause. Mit dabei THE MISSION, PTU, SPARROW, EXILED, ELECTION 1&2, MAD DETECTIVE und jetzt brandneu, VENGEANCE.

Johnnie To ist der fähigste Genrefilmer unserer Zeit, reiht Meisterwerk an Meisterwerk, als  gelte es das Louvre zu bestücken. Cannes, Venedig, Quentin Tarantino, Bernd,  Ben und Kay, Johnnie To begeistert. In Frankreich und Amerika belegt er längst schon die großen Leinwände, in Deutschland leider nur für den Hausgebrauch, aber immerhin greifbar. Die Flimmerfreunde empfehlen, unbedingt kaufen, ansehen und wissen was Glück ist: Johnnie To am Stück und auf Scheiben. Heute, morgen und für die Ewigkeit, der schönste Tag in Eurem Leben. Garantiert.

Podcast Download:
017_johnnie_to.mp3

Filme:
VENGEANCE
MAD DETECTIVE
SPARROW
EXILED
ELECTION 1&2
PTU
THE MISSION

Flattr this!

13 thoughts on “#17: Johnnie To

  1. podast…? bitte-schnell-wieder!

  2. Winterweihnachtsempfehlung? says:

    Quengel…. wann gibts den nächsten Podcast? Der Ohrensesselvorrat ist inzwischen aufgeraucht.

  3. Schade Jungs, da hab ich mich endlich an Kay gewöhnt und dann hört ihr mit dem Podcasten auf. Hatte viel Spass mit euren Plaudereien, danke!

  4. Ach, ich habs es so überhaupt nicht mit Filmen aus Fernost. Am ehesten gehen mir da noch die alten Kaiju Streifen rein.
    Ich würde gerne mal ein einen Podcast über den italienischen Giallo oder über die großartige Edgar Wallace Filmreihe hören!
    Und natürlich eine höhere Veröffentlichungsfrequenz (so wie zu Ohrensesselzeiten )

  5. Wann kommt denn wohl endlich der nächste Podcast? Wäre traurig, nichts mehr von euch zu hören …

  6. gibt’s euch noch ?

  7. Hey Jungs, lang nichts mehr von euch gehört. Hoffe ihr habt nicht das Handtuch geschmissen

  8. wie wärs mal wieder ÜBERHAUPT mit nem podcast? hm? hm?

  9. Ein Podcast über Bud Spencer & Terrence Hill Filme oder über „A Serbian Film“ wäre wünschenswert ;-).
    Wieso habt Ihr als Hamburger bis heute keinen Podcast über Fatih Akin gemacht ?
    Ich habe erst seit neuem erfahren , das sein Film „Gegen die Wand“ als einer der best geschnittesten Filme überhaupt gilt und in New Yorker Filmakademie als Anschauungsobjekt dient.

  10. Kilian aus Hamburg says:

    So Jungs, das war mal wieder ein Podcast der Sonderklasse.
    Ein erlesenes Thema, macht Lust auf die erwähnten Filme, Herr Otto glänzt mit Wissen ohne klugzuscheißen und wird derart ungehässig zur Säule der Sendung, Herr Begemann mehrt den Appetit auf neue Filmufer (werden die Wortbilder zu schief?), die Abschweifungen sind amüsant, spontan und zeitlich in guter Proportion – nur Herr Schadow blieb zu leise. Aber auch das fiel ihm selbst auf zum Schluss. Eure Stärke liegt nicht unbedingt bei den Filmen, die auch in der McDonalds KinoNews erwähnt werden, sondern in den Nischen des Kinos. In der Art weitermachen bitte!
    PS: Morgen zu Henna Peschels neuen Film ins Metropolis (3.11., 19 Uhr).

  11. Ich fand diesen Podcast langweillig, naja ich habe es auch nicht so mit Randgruppen Themen. Irgendwie hätte ich mir das Thema lebendiger gewünscht. Glaube nicht das dann wirklich viele Spenden zusammen kommen für den Podcast….
    Viel Glück trotzdem.

  12. Super Podcast, wie immer,aber jetzt reichts erstmal mit schlitzäugigen Regisseuren.
    William Friedkin oder ein anderer Haudeken der alten könnte mich begeistern.
    Wie auch immer, ihr seid die geilsten Sackratten im Filmpodcastgewerbe.
    Ich kneif euch in den Arsch !

  13. Fantastisch! Endlich ein Podcast über einen Regiesseur, der wirklich interessant ist! Allerdings finde ich grade bei Johnnie To, den Hype ein bisschen übertrieben! Naja, der Mann macht ohne Zweifel gute Filme, aber trotzdem kann ich mich einfach nicht in diese Filme hereinbegeben und sie geniessen! Dafür sind sie zu Konfus,überstillisiert,Melodramatisch und bemüht…. (Dies bezieht sich auf die Johnnie To-Filme, die ich bisher gesehen habe: Fulltime Killer (bisher bester johnnie to Film), Election (auch sehr gut), Exiled(mittelmässig) und sparrow (überstillisiert und konfus) Trotzdem freut es mich sehr, dass ihr endlich mal eine Asiatischen Filmemacher besprecht, der dazu noch wirklich passable Filme macht und als „Geheimtipp“ gelten kann! Aber vergleichen kann man ihn mit Meisteregiesseuren wie Park Chan Wook, Bong joon ho oder Takashi Miike nicht! Dazu ist er viel zu schmalzig… Wenn ihr keinen Park Chan wook-cast machen wollt(warum auch immer, Oldboy ist doch genial!) Macht doch mal einen Bong joon ho- cast, sein neuer Film „Mother“ ist wirklich fantastisch (The Host und Memories of murder auch!)! Trotzdem verstehe ich nicht wieso ihr keiner Park Chan Wook-cast macht, ich meine, seit wann kann den der Regiesseur was für den Hype seiner Filme und seit wann wird ihm das negativ angerechnet?