#57: American Sniper

Neulich hinter den Kulissen einer deutschen Talkshow, nee, jetzt nicht Böhmermann. Firma: „Ey, Schalanzi, jetzt wo der Samstag nicht mehr ist, setzen wir Dir Tante Tilly unter der Woche rein, ok?! Tantes Film „Durchfall im Topf“ haben 100 von 80 Millionen Deutschen gesehen, muss man mal drüber reden.“ Redakteur: „Hat Tante nicht gerade wieder gegen SPD Fotosammler gehetzt und die lasche Justiz, dass sie dem demnächst ne NPD Ehrenmitgliedschaft antragen?“ Firma: „Ja, aber pass auf, wir haben da noch was anderes was wir mal pluggen müssen, AMERICAN SNIPER, zeigte den Trailer & paar 1A Ausschnitte und dazu n Typ der echte Menschen erschossen hat.“
Ist das jetzt die Pflegelotion von Uschi Glas oder Journalismus, man kommt da schnell durcheinander beim Zappen. Vielleicht erstmal was essen bei pizza.de. Bernd & Kay jedenfalls durchdringen Clint Eastwood AMERICAN SNIPER in einer kulinarischen Filmkritik beim Araber, passt und stimmt nach dem reaktionär-rassistischen Quatsch versöhnlich. Der hungrige Rest bestellt dann bitte bei pizza.de, passt ebenfalls & immer.

 



Podcast Download:
Folge 57

7 thoughts on “#57: American Sniper

  1. Mad-Max-Cast.

    Jetzt.

    Ich will Bernd vor Freude explodieren hören.

  2. Es ist schon nervig, zerstört den Inhalt aber nicht. Ist halt keine Radiosendung, sondern ein Outdoor-Podcast

  3. Ich habe mich so gefreut das ihr endlich wieder etwas veröffentlicht, aber dieser Podast war wirklich unerträglich.
    Eure Hintergrundgeräusche sind inzwischen ja Kult, doch dieses mal ging das gar nicht!
    Diesen Podcast konnte ich leider nicht bis zum Ende aushalten.
    Wirklich schade!

  4. das gedudel ist nicht zu ertragen und versaut mir den kompletten podcast!

  5. Da kennt aber jemand den Terminator-Transenstrich-Cast noch nicht.

    Stilettos, Wind und Kit Kat. Immer noch eine Sternstunde.

    Im Übrigen, wenn hier schon Audioqualität erbeten wird, fordere ich einfach mal Inhalte: Vor langerlanger Zeit wolltet ihr mal Polanski machen, ihr Lieben. Büddebüddebüdde.

  6. Wie kann man derartig schlechte Audioqualität veröffentlichen?! Das ist wirklich das Low-light an allem was ich jemals in eine Podcast gehört habe. Die ganze Zeit dudelt Musik, man kann nur schwer verstehen, worum es geht, ständig Unterbrechungen. Wenn ihr uns schon immer erzählen müsst, dass wir zu Pizza.de gehen sollen, dann lasst euch von denen doch bitte ein Studio bezahlen. Wir alle lieben Bernd Begemann, aber diese Sendung war nicht zu ertragen. Bitte macht so eine Schrottqualität nie wieder. Danke.

  7. Hurra, Ihr lebt noch. Übrigens der abgefahrenste Backgroundsound seit langem.