#1: Anna und die Apokalypse

 

Frühlingserwachen bei den Flimmerfreunden? Zumindest ein Drittel der Jungs schwelgt in tiefem Liebeskummer und so gibt es statt luftiger Liebesfilme aus Frankreich, die Apokalypse. Besser die Post-Apokalypse. Bernd, Ben und Kay verschaffen Euch einen Überblick über die zahlreichen und aktuellen Produktionen, die in den Kinos und DVD-Regalen auf Euch warten: BOOK OF ELI, THE ROAD, ZOMBIELAND und der nicht mehr ganz frische I AM LEGEND. Dazu die Klassiker des Genres, die MAD MAX Trilogie und THE DAY AFTER. Gefühlt sind das Ende einer Beziehung und die endgültige Vernichtung ja durchaus anverwandt, die Survival-Profis von den Flimmerfreunden verraten Euch, wie Ihr beides überlebt und meistert, hier im Ohrense…äh, bei den Flimmerfreunden. 

Podcast Download:
001_apokalypse.mp3

Die Filme:
BOOK OF ELI (2009)
THE ROAD (2009)
ZOMBIELAND (2009)
I AM LEGEND (2007)
MAD MAX: BEYOND THUNDERDOME (1985)
THE DAY AFTER (1983)
MAD MAX 2: THE ROAD WARRIOR (1981)
MAD MAX (1979)
A BOY AND HIS DOG (1975)

Alle vorgestellten Filme könnt ihr ab sofort auch immer in unserem Amazon-Flimmershop kaufen.
Zum Flimmershop


18 Kommentare Schreibe ein Kommentar
  1. Christian L. sagt:

    Felix, Du hast das in den falschen Hals bekommen – aber ich gebe zu, Zwischentöne sind schriftlich nur schwer mitzuteilen/erkennen, wenn man sich nicht kennt.
    Ich habe nichts gegen Ketten, Konzerne, Normierung – besonders letzteres erleichtert in vielen Dingen unser Leben; obendrein sagte ich nicht, was genau meine Prinzipien sind (also konntest Du mich gar nicht “entlarven”; vielleicht lautet ja eines: “alles einmal versuchen, und wenn es nicht toll ist, dann nicht mehr (oder in 2 Jahren nochmal).”)

    Über Geschmack (sic!) lässt sich wunderbar streiten, aber ich gebe mich nicht der Illusion hin, ich könnte Dich überzeugen.

    Da es hier aber um Filme geht schweige ich, schalte eine Folge Dexter an und lasse das Suppenhuhn in den Topf gleiten (und hoffe, Du gehst nicht zum Maggi-Store).

  2. Felix sagt:

    “Jim Block schmeckt nicht furchtbar” Ha! Also hast du auch schon da gegessen! Soviel zu deinen Prinzipien!

    Und außerdem: Gesichtslose, skrupellose Weltkonzerne an die Macht (oder besser, weil sie ja schon da sind, nochmehr Macht für sie)!

  3. Christian L. sagt:

    @Felix: Jim Block? Genormter Mist einer blöden Kette? Also wirklich… (Jim Block schmeckt nicht furchtbar, aber man hat ja Prinzipien.)

  4. Felix sagt:

    hey flimmerfreunde,
    ich war heut bei croque diele (ich dachte erst, dass heißt croque dealer, ich hab euch da akustisch nich ganz richtig verstanden) und es war schon ganz gut, aber definitiv nicht der beste burger der stadt. da bevorzuge ich z.b. nen jim block fitness burger.
    mit freundlichen grüßen,
    Felix

  5. Bernd Begemann sagt:

    lieber lynch danke für dein beherztes engagement aber muss es unbedingt für xavier naidoo sein? und, nein, deine semantik wäscht nicht. entweder scheideweg oder abgrund oder wir erhalten ein lächerlich überladenes bild… erhalten wir überhaupt ein bild? versuch dir diesen ort doch bitte einmal VORZUSTELLEN: “…auf dem scheideweg und blicken in den abgrund…” willst du das wirklich verteidigen? sonst aber auf jeden fall danke für die leidenschaft dein bernd

  6. TheLynch sagt:

    Hm. Nicht, dass ich die Pfeife von Xavier verteidigen will (wenige Leute haben solch eklige, langweilige Texte)- aber Bernds Ausführung finde ich ebenfalls ziemlich bescheuert (sage ich mal frech so, weil Bernd es nicht viel anders ausgedrückt hat). Genau genommen gibt es da nichts falsches an dem zitierten Satz. Ein Scheideweg kann, laut Definition (welche schon im Wort selbst steckt), genau so aus einem Abgrund/Aufschwung bestehen, wie aus einer aufsplittenden Straße oder sonstwas, was Bernd da im Kopf rumspukt. Ziemlich kleinkariert das so anzugreifen und irgendwo auch schlicht falsch (sprachlich).

  7. J. sagt:

    Ihr solltet für die Kommentare noch “Like” und “Dislike” Buttons einführen…

  8. bastian sagt:

    Ich fände es übrigens wundervoll, wenn die Ohrensessel-Filgen archivert aufgeführt werden würden. Man kommt zwar noch an ältere Werke ran, wenn man ein wenig herumgoogelt, doch angenehmer wäre es, alles beisammen vorzufinden.

    Und so.

  9. laila sagt:

    Was ja total nervt, war neulich schon, dass man immer so ein Geräusch von reinkommenden emails hört. Hat da einer nen Mac? Klingt so. Ausmachen bitte.

  10. laila sagt:

    “rrrrrrr” :-)))

  11. melina sagt:

    mhm :( die mp3 ist aber wichtig! ich hab kein itunes und keinen i pod und mag itunes auch nicht-ich mag ordner! und mein nicht-ipod wird als ebend so einer auch dargestellt und ich möchte gerne euch weiterhin unterwegs hören können!

  12. michi sagt:

    Hey Ulli,
    was mich hier stört: die zeitliche Abfolge der Kommentare.
    In jedem anderen Blog wird der erste Comment oben angezeigt, dann gehts nach unten weiter mit den neuesten.. So herum wie hier ist das irgendwie sehr ungewohnt..

    Danke u. Gruß
    Michi

  13. ud sagt:

    Hi,

    funktioniert jetzt, prima. :)

    ud

  14. michael myers sagt:

    the quiet earth – der ist gut. auch ein australischer film, glaube ich.

  15. ud sagt:

    Hallo,

    habe nochmal genauer nachgeschaut. Das Problem ist, dass das item tag mehrere enclosure tags enthält. Zumindest mein Reader kommt damit nicht klar. (Sollen wir die technische Diskussion woanders hin verschieben?)

    ud

  16. ud sagt:

    Hallo,

    es wird keine mp3-Datei angeboten, sieht man auch, wenn man http://www.flimmerfreunde.de/?feed=podcast im Browser anschaut.

  17. admin sagt:

    Lieber ud,

    Kannst du das Problem näher beschreiben? Denn eigentlich funktioniert der RSS-Feed so wie er soll.

    Beste Grüße
    Ulli

  18. ud sagt:

    Hallo liebe Flimmerfreunde,

    mag jemand den RSS-Feed für den Podcast reparieren? Der Link zu Folge #1 funktioniert nicht, schnief….

    Grüße!