#35: The Dark Knight Rises

 

Und aus den Boxen Hüsker Düs „New Day Rising“: Wie schön das gewesen ist, als auf einmal alles vorbei gewesen ist und die Fahnen überall verschwunden, man wieder atmen konnte. So fragil, bitte nicht zerbrechen.

Haben ja alle überall so laut geschrien, ihren Scheiss zu verkaufen, neu angemalt und jeder stolz in seinem Shirt und danach gerne auch ohne, unendlich unangenehm. Nun endlich wieder reden und/über Regen. Und dann, da an der Ampel an der Kreuzung mit dem grossen Supermarkt, durch die regennasse Windschutzscheibe an der Litfaßsäule, ein Versprechen. Ein Versprechen, welches genauso japanische SUV, finnische Mobiltelefone und globale Engery Drinks verkaufen muss und eines, das vom Ende des Glücks kündet, zwingende Voraussetzung eines jeden Sequels. Christopher Nolans Batman kehrt zurück und mit ihm die Flimmerfreunde. Gedreht auf 65mm Negativ-Film, in 2D erscheint Nolans dritter Batman Film wie ein Anachronismus, und auch sonst hat der Film wenig gemein mit dem durchschnittlichen 20 Minuten Prämisse + 100 Geballer Superheldenfilm des Sommers. Nolans Film ist ansatzweise komplex und ambivalent, hat auf ganzer Länge mehr zu tun mit DOCTOR ZHIVAGO als anderen phrasendreschenden Rächern. Bernd, Ben und Kay über Christopher Nolans Batman Filme und insbesondere den dritten, letzten THE DARK KNIGHT RISES.

Podcast Download:
035_the_dark_knight_rises.mp3

Flattr this!

Tagged with 

7 thoughts on “#35: The Dark Knight Rises

  1. Guter Podcast, schließe mich Johnson an, würde gerne wissen um welche französische Serie es ging.
    Bisjetzt nur Xanadu aus Frankreich gesehen, lief auf Arte, die war überzeugend

  2. fantastischer film! unterhaltsamer podcast. etwas schade, dass kay die ganze zeit christopher nolan aus seinem interview mit elvis mitchell zitiert.

  3. IMAX ist in Deutschland ziemlich tot. In Berlin und München gibt es keins mehr. In München schon eine Weile, inzwischen ist das ganze Multiplex geschlossen. In Berlin wurde aus dem verbliebenen Saal (der erste wurde ja schon vor Jahren zum Blue-Man-Group-Theater) ein Cinestar-Saal der als Eventkino vermarketet wird.

    Übrig sind als richtige Imax-Projektionen noch der Simulator im Phantasialand Brühl und die beiden Technikmuseen in Sinsheim und Speyer. Digitales IMAX gibt es in Bremen.

    Klassisches IMAX zieht in Deutschland also nur wenn es Teil einer anderen Attraktion ist, als eigene Attraktion nicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/IMAX#Deutschland gibt einen guten Überblick.

  4. Auf jeden Fall! Ich würde mich z.B. über einen Podcast zu „Prometheus“ und die „Alien“-Reihe freuen. Bietet bestimmt Stoff für ausschweifende Diskussionen.

  5. Yay! Ihr müsst den besten Podcast UMBEDINGT ein wenig regelmäßiger machen.

  6. wie heißt diese französische serie von der kurz gemurmelt wurde? irgendwas zwischen wire und shield?

  7. Hosianna!!! Endlich mal wieder ein Lebenszeichen von meinen Lieblings-Fimkritierrn. Bittebittebitte haucht der ganzen Nummer wieder etwas mehr Leben ein!