Archives for 

Regisseur-Folgen

#89: THE TRIAL OF THE CHICAGO 7 – Aaron Sorkin KOMPLETT verhandelt

THE TRIAL OF THE CHICAGO 7, Bernd Begemann, Ben Schadow und Kay Otto halten Gericht. Nicht nur über die aktuelle zweite Regiearbeit von Aaron Sorkin, die statt im Kino nun exklusiv auf Netflix zu sehen ist, sondern über das Gesamtwerk. Aaron Sorkin ist in erster Linie als Autor von Drehbüchern bekannt, als Showrunner, Mann der Dialoge. Wenig Handlungsanweisungen, viel Gesprochenes, so liest sich ein Sorkin Drehbuch. Kein Wunder, dass er Tarantinos liebster lebender Drehbuchschreiber ist. Ein Oscar für THE SOCIAL NETWORK, ewige Liebe für sein Opus Magnum THE WEST WING und alles was davor, danach, dazwischen gewesen ist. Die Flimmerfreunde über alle Sorkin Serien und Filme in einem Podcast Marathon.

 

| Open Player in New Window

Podcast Download: Folge 89

#88: Cohen oder Kaufman: BORAT – SUBSEQUENT MOVIEFILM & I`M THINKING OF ENDING THINGS

Eine Klammer könnte sein, dass beide Filmemacher ungebrochen ihre Vision realisieren. Ansonsten fallen einem eher Oppositionen ein, die geringste davon, die beiden Plattformen, Prime vs. Netflix. Zotig, liberaler Klamauk mit Moral bei Cohen, zynisch, mit Referenzen überladener Kopffick bei Kaufman. Bernd Begemann, Ben Schadow, Kay Otto, die Flimmerfreunde über Gemeinheiten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Versuch einer gemeinsamen Exegese. Schön, dass Du dabei sein magst.

 

| Open Player in New Window

Podcast Download: Folge 88

#50: Paul Greengrass

Nicht jeder gute Film ist ein Paul Greengrass Film. Aber ein Paul Greengrass Film ist meist ein guter Film. CAPTAIN PHILLIPS etwa ein hervorragender. Man mag dem Mann vorhalten, dass seine Idee einer “intensified continuity” in den BOURNE Filmen nicht immer geholfen hat, dass hier mit Bildern geballert wird, nicht ohne Verstand, bisweilen ohne Sinn. mehr →

#38: Der Hobbit – Ein übererwartetes Prequel

Doppelt hält besser und aller guten Dinge sind drei? Was klingt wie das Youporn Weihnachtsrätsel, entspricht Peter Jacksons Idee einer Hobbitverfilmung. Überlänge, 3D, 48fps, eine Kinokarte kommt da schnell der Anzahlung auf einen Kleinwagen gleich, dafür sind die Strassenverhältnisse aktuell noch schlechter als KILLING THEM SOFTLY. mehr →

#34: Joss Whedon

Ein Hoch auf den Geschlechtsverkehr und die Filme und Serien, die den Weg dorthin erleichtern. BUFFY und das BH-Träger Trinkspiel etwa. Die Leute sagen, Sex sells und manche sagen, Whedon sells, aber die Umstände nicht immer. ANGEL, das Spin-Off, erfolgreich, FIREFLY im Sendeplatz-Schiebespiel von Fox beerdigt, von der Netzgemeinde schon vor dem frühen Ableben heilig […] mehr →

#21: Wes Anderson

Liebe ist ein Kehlenschnitt, Liebe ist eine Faust, Liebe ist ein Fuchs … Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen, und immer bedeutet Lieben auch Leiden, zumindest in den wunderbaren Welten des Wes Anderson, popkulturell versierter als 100 Jahre Spex und mit jenseits der vierzig noch immer Hollywood-Wunderkind. Dabei lernen Andersons Helden – egal welchen Alters- […] mehr →

#17: Johnnie To

“Der schönste Tag in meinem Leben, war ein Donnerstag.” Durchaus unwahrscheinlich, liebe Tocotronics, betrachtet man einmal genauer, was es alles nicht in die deutschen Lichtspielhäuser schafft. Um den sprachlichem Duktus des populären TV-Diskurses über Klingeltöne, niemals nicht deren Inhalte, aufzugreifen: Best-of-the-Best, da tanzt der Hirsch auf dem Dach! Hol Dir jetzt die megakrassen Hong-Kong Kracher […] mehr →

#15: Edgar Wright

Wright? Richtig! Ebenfalls richtig, Dominosteine liegen bereits wieder in den Regalen der Kaufhäuser. Pralinen für den Bombenhagel, checkt Wikipedia. Möllemann, Barschel, Haider, drei Politiker, die wußten, was es heißt mit Stil zu gehen. SHAUN OF THE DEAD, HOT FUZZ, SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD, drei Filme, die es an der Zeit ist zu sehen. Bernd, […] mehr →